Momentaufnahmen | 2018




Was sind schon 25 Jahre?

Zunächst einmal ein halbes Berufsleben. Zum Anderen in der Regel ein Drittel Menschenleben. Aber auch wie der Beitrag von Wolfhard Besser (ehemaliger DDR-Rundfunkjournalist und Zeitzeuge) schildert eine lange Zeit des gewerkschaftlichen Zusammenhalts einer Seniorengruppe. SieheSeite 5 aus der Ausgabe 4/2018 der Netz-Zeitung "Die Querköppe" des ver.di-Fachbereiches Medien (FB 8) Berlin

Hörens- und sehenswert bis heute

Was ist aus den vielen Musikproduktionen, Hörspielen und Tonbandaufzeichnungen geworden, die zwischen 1952 und 1991 in der DDR entstanden sind?

Zeitzeuge Wolfhard Besser weiß diese Frage zu beantworten. AufSeite 7 im neuen "Sprachrohr", der Ver.di Mitgliederzeitung des Fachbereiches Medien, Kunst und Industrie Berlin-Brandenburg | Ausgabe 4/2018.





Gerhard Steinke, Zeitzeuge und zusammen mit Gisela Herzog Herausgeber des Buches "Der Raum ist das Kleid der Musik", war mit den Veranstaltern des Wanderzirkusses Red Bull Music Academy , der vom 8. September bis 12. Oktober 2018Halt im Funkhaus macht, zum Gespräch verabredet: Interview. Passend und ergänzend dazu eine Ankündigung im Vorfeld von Ralf Theil: 20 Jahre kreativer Austausch sowie ein Beitrag von Rafik Will | 28.09.2018: Von heimischem Interieur





Im Nachhinein für die, die nicht dabei sein konnten einige Impressionen bei YouTube und Instgram. Eigene Eindrücke vom Festival der etwas anderen Art beschreibt Jakob Bauer hier.




junge orddeutsche philharmonie | 4. und 5. August 2018

Verweis auf FB-Clip | Empfehlung für Beiträge dazu im Nachhinein von Gisela Sonnenburg: Wo die Sehnsucht lebt Felix Kriewald: Von Narren und Revolutionären



MIRA | 5. und 6. Mai 2018

Bereits zum zweiten Mal findet das Festival für digitale Kunst im Berliner Funkhaus statt. Eines, welches sich auf die neuen Trends der digitalen Kultur und Technologie konzentriert und ein Programm mit audiovisuellen Shows, 3D|4D-Soundkonzerten, Kunstinstallationen, Fulldome-Vorführungen, Konferenzen und Workshops bietet. || Festivalsite | MIRA auf FB





Vanessa da Mata & Daniel Jobim for Amazonia | 25. und 26. März

Brasiliens Hitgiganten geben dem Amazonasregenwald ihre Stimmen im Charity-Konzert für Rüdiger Nehbergs Amazonas-Projekte im Funkhaus Berlin.

Vanessa da Mata | Daniel Jobin || Foto: Marcos Hermes




50. Jahrestag am 3. Februar 2018

Am 3. Februar 1968 startet die Familienserie "Neumann 2x klingeln" auf Radio DDR I. Details: DRA | DDR-Rundfunkoriginale




Murray Perahia

An dieser Stelle der mit der Deutsche Grammophon* geteilte Trailer, der u. a. auch den Ort der CD-Produktion erkennen lässt: den großen Aufnahmesaal eins im Funkhaus Berlin | Übergabe: Am 10. Februar 1956*.



Zola Funkhaus | "Italienische Pizza"

Seit Ende Janaur 2018 gibt es eine zweite gastronomische Einrichtung in Höhe des ehemaligen Zugangs zur "HO". Genau dort, wo zu DDR-Zeiten die einstigen Funkhausmitarbeiter*innen immer mal wieder auch nach Südfrüchten anstanden.

Öffnungszeiten mit: Mo-Fr 11.30-16.00 Uhr. Mehr Infos unter Zola Funkhaus +4915168513501 | Facebook


Geteiltes Foto vom 25. Januar 2018


27.-28.01.2018

NOQTURNL by John Connell & Florence To ...
Transcend the Turmoil in 4DSOUND at Funkhaus Berlin || Monom | Berlins Zentrum für Raumklang




22. - 25.1.2018
Nils Frahm live im Funkhaus Berlin

Der Pianist und Komponist, der vor allem dem jüngeren Publikum durch seine Kombinationen zeitgenössischen Klassik mit minimalistischen Elektro-Klängen bekannt sein wird, hat mittlerweile sein Studio ins Funkhaus Berlin verlegt. Und so verwundert es kaum, dass er seine erste Show zu seinem neuen Album "All Melody" | Hörproben dort im großen Saal eins zusammen mit radioeins präsentierte: Konzertkritik von Raffaela Jungbauer | Quelle: radioeins | Albumlink zu Spotify


Weitere Beiträge:
Nils Frahm All Melody | Mauricio | www.musikblog.de
Nils Frahm und seine Melodien | Angelika Sauerer| www.mittelbayerische.de
Hagelsturm trifft Klangteppich | Lorina Speder | Tagesspiegel
Klavier und Klobürsten: So war's beim Nils-Frahm-Konzert im Funkhaus Berlin
Laura Aha | Noizz.de


Momentaufnahmen aus den Jahren 2015 bis 2020





Die Herausgeberin der Zeitreisen-Webpräsenz freut sich über Zeitzeugen*innen, die peu à peu helfen, die Seiten dieses Online-Portals mit historischen Dokumenten auch weiterhin zu füllen. || Entgegen genommen werden bereits aufbereitete digitalisierte Beiträge unter Einhaltung des Datenschutzes. || Stationen der virtuellen Zeitreise