Funkhaus Nalepastraße

2019

Nalepastraße 18-50 | 2019


Nur noch in Ausnahmefällen finden Sie in dieser Rubrik ergänzende Informationen zu bereits vorhandenen auf der Website des denkmalgeschützten Parts "Funkhaus Berlin" mit regelmäßig aktualisierten Veranstaltungshinweisen auf der Facebooksite des Funkhauses:







dBs MUSIC | dBs FILM lädt mit der Kennenlern-Virtual-Tour ein
zum "Tag der offenen Tür" am 4. Mai 2019:







Flick Flack | Kultur über Kopf

... so der Titel einer Sendereihe für junge Leute bei ARTE.tv mit mehrminütigen Filmbeiträgen aus ganz Europa.

Seit Ende März 2019 ist in der ARTE.tv-Mediathek nun auch ein Video zu sehen, für dessen Produktion Hélène Bigot und Sébastien Bergé extra nach Berlin reisten, um dort zusammen mit der ehemaligen DDR-Musikredakteurin Elisabeth Heller noch vorhandene und betretbare Räumlichkeiten im denkmalgeschützten Part des Funkhauses zu erkunden. Das filmische Resultat dieser Expedition sei an dieser Stelle gern geteilt:





Wie im ARTE.tv-Beitrag mit erwähnt wird, war es der Bauhausschüler und Architekt Franz Ehrlich, der in der Mitte des letzten Jahrhunderts gemeinsam mit Gerhard Probst das DDR-Rundfunkzentrum in Berlin entwarf und errichtete.
Der im Video u. a. auch abgebildete lichtdurchflutete Bogengang mit seinen großen Stahlfenstern im Produktionskomplex B war seinerzeit eine Reminiszenz Franz Ehrlichs an das Bauhaus. Siehe auch: BaudenkmaL


Ergänzend sei noch angemerkt, dass im analogen Zeitalter Musik noch nicht "gestreamt" werden konnte. Stattdessen kamen DDR-Redakteur*innen nicht umhin, sich täglich neu durch unzählige Musikbänder zu hören bis die einzelnen Musiktitel sicher im Kopf abgespeichert waren. Darüber und anderes mehr im hörenswerten Podcast. Podcastgründer Christian Conradi spricht mit Marion Brasch über das alte und neue Radio. Was war früher anders? Was hat das Radio verloren, das immer mehr Menschen im Podcast neu- oder wiederentdecken? Was können Podcasts vom Radio lernen und umgekehrt? Ein Gespräch über die:









Foto: Elisabeth Heller

Am 20. Februar 2019 feiert der leidenschaftliche Musiker, Komponist und Musikredakteur der Sendung "Schlagerrevue" | Radio DDR I seinen
90. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

Die "Schlagerrevue" - sie gilt inzwischen als dienstälteste Hitparade der Welt - war eine Wertungssendung des Rundfunks der DDR, die 1953 noch im Funkhaus Leipzig als "Schlagerlotterie" ausgestrahlt und damals bereits vom Entertainer, Fernseh- und Radiomann sowie Talentesucher Heinz Quermann präsentiert wurde. 10 Jahre später - inzwischen angesiedelt bei Radio DDR I in Berlin - bestand der Moderator Heinz Quermann darauf, dass nach Gerhard Honig, Siegfried Mai und Walter Kubiczeck von nun an Siegfried Jordan die "Schlagerrevue" musikalisch betreuen möge. Auch wenn davon die damalige Sendeleitung nicht gerade begeistert schien, eine richtige Entscheidung in Hinblick darauf, dass die überaus fruchtbare Zusammenarbeit von Musikredakteur und Moderator bis 1988 in der DDR anhielt.

Woran sich Siegfried Jordan bis heute ganz persönlich noch erinnert, erfahren Sie auf der internen Seite zu Siegfried Jordan

 





Die Herausgeberin der Zeitreisen-Webpräsenz freut sich über Zeitzeugen*innen, die peu à peu helfen, die Seiten dieses Portals immer wieder neu mit Fotos und Dokumenten zu füllen. Denn was heute noch Gegenwart ist, wird morgen längst der Vergangenheit angehören.




Aktuelle Zuständigkeiten vor Ort





Seitenanfang